Orang-Utans in Gefahr ― unser Rettungsplan

An den EU-Botschafter in Indonesien, Olof Skoog, Deutschlands Umweltministerin Dr. Barbara Hendricks, und die Hohe Vertreterin für EU-Außenpolitik, Catherine Ashton:

Als besorgte Bürger bitten wir Sie, dringend sicherzustellen, dass das Leuser-Ökosystem auf Sumatra - einer der wichtigsten Regenwälder auf der Welt - unter vollständigem Schutz bleibt. Das Gebiet für Bergbau, Papier- und Palmölplantagen freizugeben wäre ein Umweltdesaster von katastrophalem Ausmaß. Als wichtige Geberregion für nachhaltige Entwicklung in Aceh, sollte die EU dafür sorgen, dass die Früchte dieser Investition nicht durch den zerstörerischen Plan aufs Spiel gesetzt werden. Wir fordern Sie auf, dafür zu sorgen, dass Europa jetzt handelt, um das Leuser-Ökosystem für künftige Generationen zu schützen.
 
Mitglied des Avaaz-Netzwerks? Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und drücken Sie auf "senden":
Das erste Mal hier? Bitte füllen Sie das Formular aus:
Avaaz.org schützt deine Daten und wird dich über Kampagnen auf dem Laufenden halten.

Letztes Jahr haben sich über 1,3 Millionen von uns dafür eingesetzt, den letzten Ort auf der Welt zu retten, an dem Orang-Utans, Tiger, Nashörner und Elefanten noch frei zusammen leben. Es war verblüffend: Wir haben einen Plan aufhalten können, der riesige, unberührte Regenwaldflächen auf Sumatra zerstört hätte. Doch nun will die Regierung vor Ort die zerstörerischen Pläne wieder aufnehmen ― es sei denn wir handeln.

Palmöl-, Papier- und Bergbauunternehmen können aus der Erschließung dieses empfindlichen Ökosystems Profit schlagen. Um mit dem Abholzen zu beginnen, üben sie erfolgreich Druck auf die Regierung aus. Doch Europa kann Indonesien noch viel attraktivere Handelsanreize bieten und Experten sagen, dass der EU-Botschafter dazu beitragen könnte, die Orang-Utans für immer zu schützen, wenn er jetzt eingreift.

Naturschutzorganisationen in Sumatra kämpfen mit allen Mitteln um seine Aufmerksamkeit, doch nun bitten sie uns darum, ihren dringenden Aufruf zu verstärken. Stellen wir den EU-Botschafter und Deutschlands Umweltministerin ins Licht der Öffentlichkeit, damit sie gemeinsam handeln, bevor es zu spät ist. Unterzeichnen Sie jetzt!

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: