Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK

Rettet das Nashorn!

An die Entscheidungsträger der Europäischen Union:

Als besorgte Bürger rufen wir Sie dazu auf, die Mitglieder des Washingtoner Artenschutzabkommens dazu zu drängen, das Nashorn zu retten, indem mit sofortiger Wirkung jeglicher Handel mit allen Nashornprodukten ausgesetzt wird. Desweitere sollten Durchsetzungsmaßnahmen gestärkt werden und Konsumentenländer müssen ihre Versprechen für weitreichende Aufklärungsarbeit einlösen. Ihr Handeln heute kann der tödlichen Wilderei ein Ende setzen und diese Art vorm Aussterben retten.

Mitglied des Avaaz-Netzwerks? Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und drücken Sie auf "senden":
Das erste Mal hier? Bitte füllen Sie das Formular aus:
Indem Sie hier mitmachen, erklären Sie Ihre Zustimmung, die E-Mails von Avaaz zu empfangen. Unsere Datenschutzrichtlinien schützen Ihre Daten und erklären, wie diese genutzt werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.

Letzte Unterzeichner vor . . .

Das Nashorn wird bis zur Ausrottung gejagt, und wenn wir jetzt nicht handeln könnten wir es für immer verlieren. Schockierende neue Statistiken belegen, dass im letzten Jahr allein in Südafrika 440 Nashörner auf brutalste Weise getötet wurden -- ein massiver Anstieg, wenn man bedenkt, dass vor fünf Jahren lediglich 13 Tieren die Hörner abgesägt wurden. Europa könnte mit einem Rettungsplan für diese beeindruckenden Tiere beispielhaft vorangehen, aber erst müssen die Entscheidungsträger von uns hören!

Angeheizt wird das verheerende Töten durch eine enorme Nachfrage nach Hörnern für falsche Krebsmedikamente, Mittel gegen Kater und Glücksbringer in China und Vietnam. Proteste in Südafrika wurden von den zuständigen Stellen bislang ignoriert, aber Europa könnte mit einem Aufruf für ein Verbot jeglichen Nashorn-Handels das Blatt wenden wenn im Juli die nächste entscheidende Konferenz zum Handel mit Wildtierprodukten stattfindet.

Die Situation ist so schlimm, dass die Bedrohung sogar britische Zoos erreicht hat, die in höchster Alarmbereitschaft nach Wilderer-Banden, die es auf Nashörner abgesehen haben, Ausschau halten! Bilden wir eine gewaltige Protestwelle, die Europa zu neuen Schutzmaßnahmen für Nashörner zwingt. Wenn wir 100.000 Unterzeichner erreichen werden wir unsere Stimmen in Brüssel -- dort, wo in Europa die Entscheidungen fallen -- mit einer Herde Pappnashörnern überbringen. Für jede 50.000 Unterschriften fügen wir ein Nashorn zur Herde hinzu -- so gelangt unsere Bewegung direkt zu den EU-Delegierten, während sie ihre Positionen festlegen. Unterzeichnen Sie die Petition rechts und erzählen Sie Freunden und Bekannten davon.

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: