Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Gleiches Arbeitsrecht für alle Studierenden!

Gleiches Arbeitsrecht für alle Studierenden!

6,071 haben unterzeichnet. Erreichen wir  7,500
6,071 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von ÖH B. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
ÖH B.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Österreichischer Nationalrat,
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
Auch ausländische Studierende müssen das Recht haben, sich ihr Leben und Studium selbst zu finanzieren!

In Österreich studieren zur Zeit etwa 25.000 Menschen aus nicht EU-Staaten. Viele von ihnen müssen jedes Semester doppelte Studiengebühren (ca. 726€) zahlen. Zusätzlich müssen sie noch zumindest 4.886,14 Euro im Jahr auf ihrem Konto nachweisen können (nach dem 24. Lebensjahr verdoppelt sich dieser Betrag sogar!), um überhaupt studieren zu dürfen. Es kommen die hohen Kosten für Wohnen und Leben dazu, da diese jungen Menschen durch einen Großteil der Förder- und Sozialprogramme fallen.

Das Schlimmste jedoch ist, dass diese Studierenden dann nicht einmal das volle Recht auf Arbeit haben, obwohl sie ein Einkommen so dringend brauchen würden!

Erst nachdem eine Beschäftigungsbewilligung erteil wurde, ist neben dem Bachelorstudium eine geringfügige Anstellung von 10 Stunden in der Woche möglich. Auch dürfen in den Ferien neben einem 1-monatigen Pflichtpraktikum keine weiteren Praktika mit einem Arbeitsaufwand von über 10 Stunden pro Woche absolviert werden.

Dies führt dazu, dass sich viele Studierende ihr Studium und Leben nicht leisten können und dadurch in die Illegalität getrieben werden oder zum Spielball für ihre Arbeitgeber_innen werden.

Wir fordern daher eine gerechte Arbeitserlaubnis für ausländische Studierende in Österreich, damit sie sich ihr Leben und Studium zukünftig auch selbst leisten können!

Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports