Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Diese Petition wurde beendet
Stoppt die Lebensmitteljodierung (Medizinische Zwangsprophylaxe)

Stoppt die Lebensmitteljodierung (Medizinische Zwangsprophylaxe)

Diese Petition wurde beendet
1,300 haben unterzeichnet. Erreichen wir  2,000
1,300 Unterschriften

Frank R.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Hermann Gröhe, Bundesgesundheitsminister
Mit dieser Petition soll erreicht werden, dass die unkontrollierte, verfassungswidrige, weil ohne Einwilligung der Bürger praktizierte Medizinprophylaxe in Form einer Lebens- und Futtermitteljodierung, die nachweislich inzwischen über 10% der Bevölkerung krank gemacht hat und der niemand in Deutschland ausweichen kann, wenn er nicht auf unjodierte ausländische Lebensmittel umsteigt, sofort beendet wird.
Diese Petition ist deshalb wichtig, um die Öffentlichkeit endlich darüber zu informieren, dass das seit 1985/86 täglich mit dem Essen unkontrolliert, undosiert, meist undeklariert und ohne Einwilligung (s. Selbstbestimmungsrecht!) aufgenommene Medikament Jod am Anstieg bzw. sogar ursächlich an vielen vermeintlichen „Volkskrankheiten“ beteiligt ist, wie z.B. M. Hashimoto, M. Basedow, Allergien (u.a. Jod- und Lichtallergie), Depressionen, Angst- und Panikattacken, jodinduzierte Hypothyreose bei Nierenfunktionsstörungen, Asthma, Osteoporose, Tuberkulose, Impotenz, Fettleibigkeit, Hyperaktivität, Herzerkrankungen, Diabetes und Krebs.
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports