Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Das größte und wirksamste Kampagnen-Netzwerk für Wandel weltweit.

Kein Verkauf von lebenden Tieren in den EBAY-Kleinanzeigen

Kein Verkauf von lebenden Tieren in den EBAY-Kleinanzeigen
  
  

 


Weshalb dies wichtig ist


„Suche einen Welpen, reinrassig, gern ohne Papiere, Preis maximal. 300 Euro.“

So oder so ähnlich suchen potentielle Hundeeltern bei EBAY-Kleinanzeigen Familienzuwachs.
Das lockt Vermehrer auf den Plan, die mittlerweile „professionell“ geworden sind. Ihre Anzeigen im Internet sind für einen Laien kaum noch von seriösen Züchtern zu unterscheiden.

Welpen werden wie am Fließband (oft im Ausland!) produziert, die für die Zucht missbrauchten Hündinnen bei jeder Läufigkeit gedeckt; gern auch mal ein Hündin aus der eigenen Nachzucht; ihre Welpen viel zu früh bei Bedarf zum jeweiligen Käufer gebracht.

Vermehrer – Anzeigen in den EBAY - Kleinanzeigen mit gleichen Texten, unterschiedlichen Telefonnummern, in unterschiedlichen Städten sind die Folge. Und das täglich.
Und täglich folgen Anzeigen von Käufern, die nach wenigen Tagen bzw. Wochen diese oft kranken und verhaltensauffälligen Tiere wieder zur Vermittlung anbieten, weil sie einfach überfordert sind.

Aber es geht hier um Tiere, um Lebewesen. Es kann EBAY nicht egal sein, unter welchen Bedingungen diese vermehrt, zum Bestimmungsort transportiert und verkauft werden.

EBAY selbst hat die Nutzung seines Auktionshauses durch AGB`s und Grundsätze geregelt. Diese legen auch den Verkauf „unzulässiger Artikel“ festlegen.

„Unser Grundsatz"
Es ist verboten, lebende Tiere, geschützte Tiere oder Pflanzen oder Produkte oder Teile von geschützten Tieren oder Pflanzen anzubieten. Der Handel mit Hunde- und Katzenfell oder Produkten aus Hunde- oder Katzenfell und der Handel mit zur Brut vorgesehenen Eiern sind ebenfalls verboten. Darüber hinaus dürfen keine gesetzlich verbotenen Tierfallen angeboten werden.“ (Quelle: HYPERLINK "http://pages.ebay.de/help/policies/wildlife.html" http://pages.ebay.de/help/policies/wildlife.html)

Bei seinen KLEINANZEIGEN sieht EBAY dabei jedoch nicht so genau hin. Die Nutzung dieser Website setzt nicht einmal eine Registrierung voraus. (Quelle: HYPERLINK "http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/nutzungsbedingungen.html" http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/nutzungsbedingungen.html)

Man umgeht hier die eigenen Grundsätze und untersagt „nur“ noch den Verkauf von:
- Tieren, die sich im Ausland befinden
- lebenden Tieren von streng geschützten Tierarten, Produkten und Präparaten
- und von giftigen, aggressiven und schwierig zu haltenden Tieren.
(Quelle: HYPERLINK "http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/rules.html" http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/rules.html)
WARUM?!

Damit unterstützt EBAY die „Produktion“ und den Verkauf von Vermehrerhunden: Welpen und auch ausrangierten Zuchthündinnen. Zusätzlich ermöglichen sie die unüberlegte Anschaffungen dieser Tiere durch Menschen, die möglichst billig einen Welpen erwerben wollen: getreu dem Motto: „reinrassig, aber billig, gern auch ohne Papiere“.
Kein seriöser Züchter würde seine Welpen oder Hunde in einem Auktionshaus anbieten.

Tiere sind keine Ware! Hier geht es um Lebewesen! Nicht um den Verkauf von Computerspielen FSK 18, Zigaretten, Medikamenten oder Alkohol u. a. – deren Verkauf bei EBAY-Kleinanzeigen im Übrigen verboten ist!


Deshalb fordern wir ein Umdenken und die Änderung der AGB`s bzw der Grundsätze bei den EBAY - Kleinanzeigen:
„Kein Verkauf von lebenden Tieren in den EBAY – Kleinanzeigen!“




Das ist Perla, eine ehemalige ausrangierte Zuchthündin aus Ungarn. Auch ihre Welpen wurden in Deutschland verkauft. Was ihr angetan wurde ist unvorstellbar und sie steht nur stellvertretend für tausend andere „Vermehrerhunde“.
Es wird nicht möglich sein, das Leid von Hunden von Vermehrern zu stoppen. Aber man kann es reduzieren und darf es nicht noch unterstützen!

Deshalb bitten wir um ihre Unterschrift.


Gepostet September 5, 2013
Als unangemessen melden
Zum Kopieren klicken: