Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Das größte und wirksamste Kampagnen-Netzwerk für Wandel weltweit.

Erfolgreiche Petition
  
  

 


Was wir erreicht haben, und wie!

Weshalb dies wichtig ist

Liebe Freunde,

Wir möchten, dass Sie sich dafür einsetzen, die Entscheidungsfreiheit der EU-Mitgliedstaaten zu schützen, den Verkauf sowie den Anbau von genetisch veränderten Organismen verbieten zu dürfen.

Zurzeit weist das europäische Gesetz auf die Möglichkeit hin, dass einzelne Mitgliedstaaten den Gebrauch von genetisch veränderten Sorten einschränken, auch solcher Sorten, die laut europäischem Recht erlaubt waeren; allerdings gilt dies nur fuer den Fall, wenn weitere Informationen erweisen ,dass die genetisch veränderte Sorte eine Gefahr für die menschliche Gesundheit beziehungsweise für die Umwelt darstellt (Art. 23, Richtlinie 2001/18/EC). Das Thema ist also sehr unklar und umstritten.

Hingegen lautet ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 6. September 2012: Der Anbau und Verkauf von genetisch veränderten Organismen wie die MON 810-Maissorte darf nicht nationalen Genehmigungsverfahren unterworfen werden, falls dies laut europäischem Gesetz schon erlaubt ist.

Dies war der Ausgang eines Konflikts zwischen dem italienischen Ministerium für Landwirtschafts-, Ernährungs- und Forstpolitik und der Firma Pioneer Hi Bred Srl, welche eine Genehmigung beantragt hatte, eine Art Hybridsaatgut zu verkaufen, die von der vom amerikanischen Unternehmen Monsanto hergestellten genetisch veränderten MON 810-Maislinie abgeleitet wurde.

Im Sinne dieses Gerichtsurteils hat kein Mitgliedstaat das Recht, den Verkauf sowie den Anbau von genetisch veränderten Sorten , welche auf europäischer Ebene eine Genehmigung erhalten haben, zu verbieten.

Wir glauben, dass eine solche Politik möglicherweise direkt oder indirekt durch das Interesse großer multinationaler Unternehmen wie Monsanto beeinflusst ist. Im Gegenteil dazu hat sich aus der Umfrage “Europeans and Biotechnology in 2010”, die durch die Europäische Kommission veröffentlicht wurde, ergeben, dass 57% der europäischen Bürger gegen GVO sind, während sich nur 27% dafür aussprechen.

Lasst uns für eine Europäische Union eintreten, die auf dem Respekt für alle ihre Bürger basiert, lasst uns gegen eine Europäische Union sein, wo die politischen Entscheidungen zunehmend fern von der Bevoelkerung stattfinden.

Unterschreiben Sie die Petition

Durch diese Petition fordern wir vom Europäischen Parlament , dass das Recht jedes Mitgliedstaats geschützt wird, die im europäischen Gesamtkatalog aufgelisteten genetisch veränderten Sorten verbieten zu dürfen. Auf diese Weise wird die Debatte über GVO der Bevoelkerung näher bleiben.

In der Hoffnung auf Ihre Unterstuetzung, Amerigo Sivelli, Michela Paganini, Matteo Hambrecht und der Rest vom Team für die Unabhängigkeit der EU-Mitgliedstaaten bezüglich des Temas der GVO.

Um mehr darüber zu wissen:

Über die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs: http://www.bloomberg.com/news/2012-09-06/court-says-eu-vetted-gmos-not-subject-to-country-approval.html

Das Urteil des Gerichtshofs: http://curia.europa.eu/juris/document/document.jsf?text=&docid=126437&pageIndex=0&doclang=EN&mode=req&dir=&occ=first&part=1&cid=1326638

Die entsprechende eurpäische Richtlinie: http://www.biosafety.be/GB/Dir.Eur.GB/Del.Rel./2001_18/2001_18_TC.html

Über die Mechanismen hinter den großen multinatinalen Unternehmen wie Monsanto: http://www.veoh.com/watch/v18342627sWsK9wmw?h1=Die+Welt+von+Monsanto


Gepostet November 18, 2012
Als unangemessen melden
Zum Kopieren klicken: