Das größte und wirksamste Kampagnen-Netzwerk für Wandel weltweit.

Kein neues Voralpenkreuz an der A1 bei St. Pölten!

Kein neues Voralpenkreuz an der A1 bei St. Pölten!
  
  

 


Weshalb dies wichtig ist

ASFINAG und Land NÖ planen ein neues Voralpenkreuz A1 - S34 bei St.Pölten!

Verharmlosend wird es als Schnellstraße und Umfahrung dargestellt, sie wird aber vierspurig und mit internationalem Anschluss gebaut!

Wir wollen uns die Region nicht durch eine neue vierspurige Autobahn zerstören lassen. Wir haben genug Lärm- und Abgasbelastung in NÖ. Hier geht es nicht um eine harmlose Umfahrung sondern um den Beginn einer neuen Nord-Süd-Achse.

Wir finden, die geplanten 150 Mio. EUR wären besser in Verkehrsmaßnahmen investiert:
+ Park&Ride Anlagen AUSSERHALB der Stadt
+ Verbesserungen bei den NÖ Nebenbahnen
+ Ausbau öffentlicher Nahverkehr

Klimawandel und enorme Spritpreise in der Zukunft zeigen, dass wir in Zukunft andere Formen der Mobilität als das Auto brauchen. Jetzt noch schnell neue Autobahnen zu bauen kann keine zukuftsorientierte Entscheidung für die Bürger darstellen - sie wird aus anderen Gründen getroffen.

Weitere Infos:
http://www.s34.at/

Asfinag:
http://www.asfinag.at/strassennetz/niederoesterreich

Wir fordern die entscheidenden Politiker auf, nach 10 Jahren Wurstelei die ideenlosen Planungen der S34 einzustellen und das Projekt endlich aufzugeben. Zukunftsorientiere Verkehrskonzepte setzen auf öffentliche Verkehrsmittel!


Gepostet Oktober 27, 2012
Als unangemessen melden
Zum Kopieren klicken: